Niedersachsen: Hof Butenland jagdfrei!

Hof Butenland rückwirkend zum 1.4.2014 jagdfrei!

Hof Butenland im Landkreis Wesermarsch (nordwestliches Niedersachsen) wurde mit Bescheid vom 14.10.2014 von der zuständigen Behörde Butenland offiziell jagdfrei gestellt - rückwirkend zum 1.4.2014.

Jan Gerdes und Karin Mück führen mit der Tierschutzstiftung Hof Butenland einen Lebenshof mit Kuhaltersheim. Auf Hof Butenland, dem landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern, groß geworden, absolvierte er 1984 die Prüfung zum Landwirtschaftsmeister. Im Jahr 2001 beendete Jan Gerdes die Nutzung von Tieren und verbannte Fleisch und Wurst von seinem Speiseplan.

Früher war Jan Gerdes selbst Jäger und weiß, wovon er spricht. Er erlebte mit, wie viele Tiere nur angeschossen wurden und sich zu Tode quälten. Als Tierschützer und Veganer lehnt er die Jagd heute aus ethischen Gründen ab. Umso größer war die Freude, dass die Behörde dem Antrag auf jagdrechtliche Befriedung endlich stattgab: »Darauf trinken wir einen Jägermeister!«

»Leider ist dies nur ein Teilerfolg auf 10 Hektar privater Fläche«, erklären Jan Gerdes und Karin Mück. »30 Hektar Stiftungsfläche dürfen weiterhin bejagt werden. Hier werden wir aber durch die Instanzen gehen, um letztlich beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte nachtragen zu lassen, dass das Urteil auch für Vereine und Stiftungen, deren Satzung Tierschutz beinhaltet, wirksam wird.«

Lesen Sie dazu:
Skandal: Die Gesetzesänderung ist ein Kniefall vor der Jagdlobby

Mehr Informationen über Hof Butenland:
www.stiftung-fuer-tierschutz.de

Presseecho: Jagdverbot endlich genehmigt

"Jagdverbot endlich genehmigt - Tierschützer Jan Gerdes landet ersten Erfolg bei Jagdbehörde", titelt NWZ online am 6.11.2014 und schreibt: "Die fast zweijährigen Bemühungen von Jan Gerdes, aus ethischen Gründen ein Jagdverbot für seine Ländereien in Niens durchzusetzen, haben jetzt zu einem ersten Erfolg geführt."
Die Untere Jagdbehördes des Landkreises Wesermarsch hat ein rund elf Hektar großes Grundstück von Jan Gerdes, dem Betreiber des Lebenshofes und Kuhaltersheim Hof Butenland offiziell jagdrechtlich befriedet - rückwirkend zum 1.4.2014.